25 Jahre Erlauftaler Feuerwehrmuseum

Vor 25 Jahren wurde im neuen Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Purgstall das „Erlauftaler Feuerwehrmuseum“ eröffnet.

Drei Jahre vorher haben Franz Wiesenhofer und Franz Knoll mit freiwilligen Helfern unzählige historische Feuerwehrgeräte restauriert und dann das Museum aufgebaut. Da viele Geräte sehr arg in Mitleidenschaft gezogen waren, war der Arbeitseinsatz sehr hoch. Seit der Eröffnung des neu gestalteten Erlauftaler Feuerwehrmuseums konnten viele Gäste begrüßt werden. Durch die interessanten Sonderausstellungen, die Franz und Hildegard Wiesenhofer gestalteten, wurden zusätzlich zahlreiche Gäste angesprochen. Nach 25 Jahren kann nun Museumsleiter Franz Wiesenhofer mit seinem Team stolz zurück blicken, wurde das Museum in dieser Zeit doch nur von ehrenamtlichen Museumsführern und Oldtimerfahren betreut. Das Erlauftaler Feuerwehrmuseum ist auch das einzige Feuerwehrmuseum das vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung mit dem Österreichischen Museumspreis (2. Preis) ausgezeichnet wurde. Die ausstellungstechnische Umsetzung, die zahlreichen Aktivitäten des Museums, die Kreativität und die Originalität wurden damit belohnt.

 

Beim Festakt am Samstag, dem 22. April 2017, richtete Bürgermeister Christoph Trampler Grußworte an die zahlreichen Festgäste. Landesfeuerwehrkommandant, Landesbranddirektor Dietmar Fahrafellner, wies auf die Wichtigkeit hin, die Geschichte des Feuerwehrwesens zu dokumentieren. Er würdigte die Arbeit des Teams rund um Franz Wiesenhofer. Landeshauptfrau-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf freute sich über die Aktivitäten die nicht nur für Purgstall sondern für die ganze Region von großer Bedeutung sind. Pernkopf wies auch auf die hohe Qualität der Sonderausstellungen hin.

Beim Festakt stellte Museumsleiter Franz Wiesenhofer auch seine, für dieses Jubiläum, verfasste Dokumentation über die Geschichte und die vielen Aktivitäten des Erlauftaler Feuerwehrmuseums vor. Diese umfangreiche Dokumentation kann im Erlauftaler Feuerwehrmuseum, bei der Firma Fabris (Postshop) oder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zum Preis von 12,- Euro erworben werden. Der Verkaufserlös kommt dem Erlauftaler Feuerwehrmuseum zu Gute.

Im Anschluss wurden von Landeshauptfrau-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf, Landesfeuerwehrkommandant Fahrafellner  und Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Ing. Franz Spendlhofer folgende Ehrungen überreicht:

Für 25-jährige Tätigkeit als Museumsführer bzw. als Oldtimerfahrer erhielten  folgende Kameraden den „Heiligen Florian“ (Statue aus Gusswerker Eisenkunstguss)  überreicht: Josef Karner, Franz Knoll und Josef Steiner

Für seine Mithilfe beim Aufbau des Erlauftaler Feuerwehrmuseums, die 24-jährige Tätigkeit als Museumsleiterstellvertreter und die jahrelange Tätigkeit als Sachbearbeiter für Öffentlichkeitsarbeit erhielt Franz Knoll die Verdienstmedaille des NÖ Landesfeuerwehrverbandes in Bronze.

Museumsleiter Franz Wiesenhofer wurde für sein „Lebenswerk“, Aufbau, Gestaltung und 25-jährige ehrenamtliche Leitung des Erlauftaler Feuerwehrmuseums mit der Verdienstmedaille des NÖ Landesfeuerwehrverbandes in Gold geehrt.

Die Museumsführerin und Museumsleiterstellvertreterin Hildegard Wiesenhofer erhielt für ihre 24-jährige ehrenamtliche Tätigkeit für das Feuerwehrwesen die Florianiplakette des NÖ Landesfeuerwehrverbandes verliehen. Dies ist die höchste Auszeichnung die ein Nichtfeuerwehrmitglied vom Landesfeuerwehrverband verliehen bekommen kann.

Foto 1: GGR Kulturreferentin Martina Mayrhofer, Vizebürgermeisterin Birgit Ressl, BFKDTSTV BR Andreas Kurz, Museumsleiter Franz Wiesenhofer, Museumsleiterstellvertreter Franz Knoll, Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner, Museumsleiterstellvertreterin Hildegard Wiesenhofer, Landeshauptfrau-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf, Josef Karner, Bürgermeister Christoph Trampler, Josef Steiner, FKDT Ing. Franz Ditzer, BFKDT OBR Ing. Franz Spendlhofer und Bezirkshauptmann Mag. Johann Seper

 

Foto 2: Museumsleiter Franz Wiesenhofer und die Stellvertreter Hildegard Wiesenhofer und Franz Knoll

 

020566

 
Aktuelle Einsätze NÖ
Einsätze NÖ
Unwetterwarnung
UWZ
Wer ist online
Wir haben 7 Gäste online