Übung hydraulische Rettungsgeräte

Die Freiwillige Feuerwehr Purgstall wird neben zahlreichen kleineren technischen Einsätze und Fahrzeugbergungen auch immer wieder zu sogenannten "Menschenrettungen nach Verkehrsunfällen" gerufen. Darum werden solche Einsätze laufend geübt.


Für die Feuerwehrmitglieder bedeutet solch eine Alarmierung immer eine Stresssituation. Zum Zeitpunkt der Alarmierung gibt es nur dieses Stichwort und meist keine weiteren Informationen.
Erst an der Einsatzstelle kann festgestellt werden, in welcher Situation sich die Person befindet und wie vorgegangen werden muss.

Um auf solche Anforderungen vorbereitet zu sein, finden regelmäßig technische Schulungen und Übungen statt. Einsatzerfahrene Mitglieder bilden neue und jüngere Mitglieder unter den Grundsätzen "Anlernstufe - Festigungsstufe - Anwendungsstufe" aus.

Am Montag, dem 16. März fand wieder eine sogenannte Festigungsstufe im Feuerwehrhaus statt.
Durch den Übungsleiter OLM Christoph Kastenberger wurde eine Einsatzsituation nachgestellt, die im Jahr 2014 bei einem realen Einsatz vorgefunden wurde.

Unter fachmännischer Anleitungen wurde das Fahrzeug gesichert und mittels hydraulischer Rettungsgeräte (Schere, Spreizer, Teleskopzylinder) erst die Fahrerseite und danach die Beifahrerseite geöffnet. In kompletter Einsatzbekleidung mit Helm und heruntergeklapptem Visier mussten diese Tätigkeiten durch die jungen Feuerwehrmitglieder verrichtet werden. Man kann sich vorstellen, dass in einem echten Einsatzfall erschwerende Umstände (Dunkelheit, verletzte Person schreit etc. etc.) noch hinzukommen.

Nur durch solche Übungsszenarien können wir sicherstellen. dass unser Einsatzerfolg garantiert ist und verletzte bzw. eingeklemmte Personen so rasch wie möglich aus dem Gefahrenbereich gebracht werden.


img_0836img_0841img_0846img_0851img_0858img_0873

 

 
Aktuelle Einsätze NÖ
Einsätze NÖ
Unwetterwarnung
UWZ
Wer ist online
Wir haben 9 Gäste online